Kann man eine Vollfolierung für unter 1000 € bekommen?

Avery Dark Yellow Gloss

Die Frage ist nicht einfach zu beantworten, aber Wrapsign Auto folieren NRW möchte versuchen, euch den Umfang von professionellen Folierungen einmal näher zu bringen.
Auto folieren ist nicht gleich Auto folieren. Ein großer Unterschied besteht in den jeweiligen Demontagen. Wir würden euch gern die entstehenden Folierungsumfänge an einem BMW M2 erklären, welchen wir aus der Grundfarbe schwarz in ein Avery Dark Yellow Gloss verändert haben. Natürlich ist die Veränderung sehr kontrastreich, als dass man sich denken kann, Folie drauf und fertig, jedoch stellen Fahrzeuge dieser Formgebungen uns als Folierer immer wieder vor die Herausforderung, wie tief man in die jeweiligen Formen geht, als dass es am Ende ein Bild entsteht, welches von einer Lackierung nicht zu unterscheiden ist. Es mag Folierer geben, die ohne Demontagen der Bauteile auskommen und an gewissen Stellen mit massiven Einlegern arbeiten. Kann man machen, ist dann aber ist aber nicht schön und sollte nicht der Anspruch eines jeden Fahrzeugbesitzers sein. Beim M2 waren große Demontagen erforderlich. Hierzu zählen die Demontagen der beiden Stoßfänger, der Schachtleisten, der Türgriffe, der Rückleuchten, sämtlicher Ziergitter, der Nieren und final noch der Außenspiegel. Wenn man dann die Herstellerzeitvorgaben von BMW beachten würde, sprechen wir allein in diesem Bereich von knapp 7 Stunden Zeit, die ausschließlich für die De- und Montagen der Bauteile veranschlagt wird. In Vorbereitung auf eine Fahrzeugfolierung wird das jeweilige Fahrzeug durch Wrapsign Auto folieren NRW umfassend gereinigt. Dies bedeutet im Detail, dass das Auto vor dem Folieren einer umfassenden Handwäsche unterzogen wird. In der Folge wird das Fahrzeug komplett einmal „abgeknetet“ damit keinerlei Lackfehler im Folienbild übrig bleiben. Erst dann kann mit der Folierung begonnen werden. Geht man nun davon aus, dass die Autofolierung 14-16 Laufmeter der Folie benötigt, stellt das einen weiteren Parameter der Preisgestaltung dar. Auch hier möchten wir bemerken, dass Folie nicht gleich Folie ist. Natürlich ist es möglich auch hier ganz massiv am Material zu sparen. Aber will man das? Möchte man, dass wenn man schon Geld für eine rein emotionale Entscheidung ausgibt, in der Folge Ärger haben? Wir würden diese Fragen ganz klar mit nein beantworten. Dementsprechend, lasst euch von dem Folierer eures Vertrauens immer den Hersteller der zu verklebenden Folie nennen.
Wenn es dann um das eigentliche Folieren geht. Lasst euch live Referenzfahrzeuge vom Folierer zeigen. In der Regel hat ein Folierer immer Fahrzeuge da, die er gerade bearbeitet. Schaut euch an, wo die Schnitte, oder wie auch die Kanten umgelegt sind. Erst dann solltet ihr die Entscheidung treffen, ob ihr die Autofolierung durchführen lasst.

Aufgrund der genannten Sachverhalte ist Fahrzeugfolierung nicht gleich Fahrzeugfolierung. Dementsprechend ist die Eingangsfrage mit einem NEIN zu beantworten. Wenn ihr für kleines Budget eine Farbveränderung wollt, die sich in der Folge in mangelhafter Qualität darstellt, ist es umsetzbar. Wenn ihr jedoch eine qualitativ hochwertige Arbeit haben wollt, prüft die Angebote bevor ihr euer Fahrzeug aus der Hand gebt.
Natürlich wollen wir euch den beschriebenen BMW M2 an dieser Stelle nicht weiter vorenthalten.
Hier einmal in starren und bewegten Bilder.

Avery Dark Yellow Gloss Avery Dark Yellow Gloss Avery Dark Yellow Gloss Avery Dark Yellow Gloss Avery Dark Yellow Gloss Avery Dark Yellow Gloss Avery Dark Yellow Gloss Avery Dark Yellow Gloss

Zum Video geht es hier!

 

Wir wünschen viel Spaß beim Ansehen

 

Ihr seid auf den Geschmack einer professionellen Fahrzeugfolierung gekommen?
Dann gleich raus mit der Anfrage

Finanzierung gewünscht?

Ich stimme der Nutzung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu.