Lackschutz Promotion Folierung

Audi RS6 Avant Lackschutz
Audi RS6 Avant Lackschutz
Audi RS6 Avant Lackschutz

Vergesst das verrückte DarwinPro Bodykit für den Audi RS6 und auch der DIAVEL MK II vom südafrikanischen Tuner Race! South Africa kann da nicht mithalten, wie wir finden. Hier kommt das Projekt DTM in sepangblau vom deutschen Tuner Triebwerk Motors. Ein Unternehmen aus Düsseldorf, das dafür sorgt, dass die noch aktuelle Generation des RS6 zum absoluten Überflieger mit DTM-Optik wird. Triebwerk Motors entwickelte ein umfangreiches Carbon Aerodynamik-Kit, das nahezu kein Bauteil unberührt lässt. Es kommt mit komplett neuer Schürze vorn samt Frontsplitter und besonders auffälligen Lufteinlässen rechts & links und auch der typische RS-Kühlergrill im Wabendesign in schwarz ist hier verbaut. Dazu gesellt sich ein gewaltiger Motorhaubenaufsatz mit zentraler Luftöffnung, der uns ein klein wenig an das Audi Quattro Concept aus 2010 erinnert. Alles aber mindestens eine Nummer heftiger!

Das Highlight ist aber in jedem Fall die mächtige Kotflügelverbreiterung rundum, die für einen deutlichen Zuwachs an Fahrzeugbreite sorgt. Sie kommt dazu mit allerlei Aerodynamik-Elementen – auch für die Türen – und münden in einer artgerechten Heckschürze. Auch hier hat man scheinbar alles ausgelotet, was möglich war und verpasst dem Ingolstädter ein besonders breites Bauteil mit großen Luftöffnungen rechts & links sowie einen integrierten Diffusor. In die Schürze eingelassen ist weiterhin die RS typische Sportauspuffanlage mit den großen ovalen Endrohren auf beiden Seiten. Und auch der Dachspoiler sowie die kleine Ducktail-Spoilerlippe gehören scheinbar zum Bodykit von Triebwerk Motors dazu. Und selbstverständlich gehört zu solch einem Projekt auch ein entsprechender Radsatz.

Verbaut sind hochglänzend schwarz lackierte ANRKY Wheels vom Typ AN11 in 22 Zoll die mit Michelin Pneus bezogen sind. Dazu gab es eine deutliche Tieferlegung mittels KW Gewindefahrwerk für den Ingolstädter damit der optische Eindruck passt und der RS6 der Optik angemessen ums Eck zirkelt. Ein Blick durch die Speichen der Alus offenbart übrigens auch eine geänderte Bremsanlage mit gelochten Wave-Bremsscheiben und leuchtend grünen Bremssätteln samt quattro Schriftzug.

Schlussendlich gab es für das limitierte Einzelstück eine Lackschutzfolierung der ganz besonderen Art.

Um den empfindlichen Lack optimal vor Steinschlägen, Kratzern und sämtlichen Umwelteinflüssen zu schützen, folierten wir den Wagen in unserer Custommade-Variante.

Nahezu alle Ecken und Kanten werden bei der Autofolierung umgelegt, deutlich weniger sichtbare Kanten, sämtliche Bauteile werden aus einem ganzen Stück Steinschlagschutzfolie beklebt.

Audi RS6 Avant Lackschutz
Audi RS6 Avant Lackschutz
Audi RS6 Avant Lackschutz